2004 – 2011 STROMBOLI

STROMBOLI, Installationen am Vulkan Stromboli, Italien.

Seit 2004 bereist Billie Erlenkamp regelmäßig die Insel und den aktiven Vulkan Stromboli, Teil der Äolischen Inseln nördlich von Sizilien. Sie arbeitet vor Ort mit Materialien, die sie vorfindet. Mal ist es ein rostiges Bett, mal Hunderte von Plastikflaschen, Zitronenhälften oder Granatäpfel, die sie zu skurrilen Installationen arrangiert. Aus Lavasteinen und Olivenöl kreiert sie ein Potenzmittel für das Sortiment der lokalen Souvenirläden, mit Feuerstellen und Akteuren schafft sie ein spontanes Theater in den Lavafelsen am Meer oder setzt mit angespülten Bambusstöcken ein fragiles Schiffswrack an den Strand. Bezugspunkt ist immer das Spannungsfeld zwischen den auf Stromboli besonders spürbaren Prinzipien des Aufsteigens und Fallens, des Glühens und Erkaltens, des Werdens und Vergehens.